Costa Rica - Ferienwohnung & Ferienhaus

Eine Reise nach Costa Rica

Die Costa Rica, die Reiche Küste, ist ein Staat in Zentralamerika (die Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika). Sie grenzt an Nicaragua und Panama, sowie an die Karibik und den Pazifik. Das Land besteht aus vulkanischen Bergketten (Cordilleras) der Hauptstadt San José im Valle Central, Schwemmlandebenen an der Karibikküste und der trockenen Halbinsel Guanacaste.
In Costa Rica herrscht Trocken- und Regenzeit.
 
Es gibt sehr vieles, das man unbedingt gesehen oder unternommen haben sollte, wenn man dieses eindrucksvolle Land besucht.
 
Im Nationalpark Arenal befindet sich der gleichnamige Vulkan. Er gilt als einer der aktivsten Vulkane der Erde. Der Park ist Heimat vieler verschiedener Tierarten, man kann auf Jaguare, Faultiere und Tapire stoßen. Es gibt verschiedene Wanderwege von denen aus man die Natur und den Wald betrachten kann, sowie in Richtung Vulkan wandern kann. Allerdings darf man nicht unmittelbar an ihn heran, da er kontinuierlich Staubwolken, Lavabrocken und Lavaströme ausspuckt. Besonders nachts ist das ein ganz besonderer Anblick. Es gibt sogar einige Hotels mit extra angebotenem „Lavablick“.
Der westlich des Vulkans gelegene Stausee, der Arenalsee, ist wegen der speziellen Surf- und Angelmöglichkeiten beliebt.
Eine weitere Attraktion sind die Arenal Hanging Bridges, mehrere bis zu 60 m hohe Brücken.
Der nächstgelegene Ort ist La Fortuna, weswegen er sich zum absoluten Tourismuszentrum entwickelt hat.
 
Der Vulkan Poás liegt im gleichnamigen Nationalpark, welcher neben dem Vulkan auch einen artenreichen Nebelwald und Kaffeeplantagen umfasst. Im alten Krater liegt die attraktive Laguna Botos.
 
Im Nationalpark Rincon de la Vieja gibt es die beiden Vulkane Rincon de la Vieja und Santa Maria, wobei letzterer bereits lange erloschen ist. Besichtigen kann man hier verschiedene Vegetationszonen, sowie blubbernde Schlammlöcher, Erdspalten und übel riechende Dampfaustrittsstellen. Des Weiteren gibt es viele interessante freilebende Tierarten. Raubtiere, Tapire, Ameisenbären, Gürteltiere, Faultiere und verschiedene Affenarten. Für den 8 km langen Aufstieg auf den Vulkan Rincon de la Vieja benötigt man ca. drei Stunden. Hier gibt es im perfekt klaren Wasser eines Naturbeckens eine wundschöne Bademöglichkeit. Wenn man in das Gebiet Las Hornillas kommt, findet man die Wasserfälle Cataratas La Cangreja und Cataratas Escondidas.
 
Ein Besuch der Nebelwaldregionen Monteverde ist ein absolutes Muss. Hier herrscht extrem hohe Luftfeuchtigkeit, eine hohe Niederschlagsmenge und sehr dichte Fauna und Flora, wie bemooste Bäume, Lianen und über 2.500 andere Pflanzenarten (Orchideen, Bambus, etc.). Hier leben mehr als 100 Säugetierarten und 400 Vogelarten (Tukane, Kolibris, etc.). Das Gefühl in diesem Reservat ist unbeschreiblich, wie eine andere Welt. Ausflüge hierher beginnt man normalerweise im kleinen Ort Santa Elena. Hier gibt es nicht nur viele Hotels, sondern auch Bars, Restaurants und Souvenirläden.
 
Zum 683 ha großen Nationalpark Manuel Antonio gehören 55.000 ha Meeresfläche, sowie 12 kleine Inseln, die vielen Vögeln als Rückzugsmöglichkeit dienen. Am Festland gibt es die 3 schönsten, saubersten und naturbelassensten Strände Costa Ricas: Playa Espadilla, Playa Blanca, Playa Puerto Escondido.
Auch der Nationalpark Tortuguero ist durch seine Lagunen- und Kanallandschaft einzigartig und bietet mit seinem Urwald Lebensraum für viele Tierarten.
Mindestens ebenso artenreich und beeindruckend ist der Corcovado Nationalpark auf der Osa-Halbinsel. Ein besonderes Highlight hier sind die Touren zur Isla de Cano, wobei man mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auf Delfinschwärme und Buckelwale trifft.
 
Wegen seiner Geographie und Klimaverhältnisse bietet Costa Rica eine Vielzahl an großen und kleinen Wasserfällen, überall in den Regenwäldern und an Berghängen. Die schönsten bzw. größten sind wahrscheinlich Nauyaca, La Fortuna und La Paz.
 
Natürlich gibt es auch in der Hauptstadt San José einiges zu sehen. Im Nationaltheater an der Plaza de la Cultura finden Theater-, Musik- und Tanzaufführungen auf Weltniveau statt.
 
Im Nationalmuseum gibt es Ausstellungen über Geschichte und Archäologie zu sehen, sowie einen kleinen Schmetterlingsgarten im Innenhof. Zudem hat man von diesem höher gelegenen Museum aus, einen tollen Blick über die Dächer der Stadt.
Weitere interessante Museen sind das Jademuseum, das Kunstmuseum, das Goldmuseum und das Museum La Salle.
Im Dezember finden in der Stadt beeindruckende Volksfeste Stadt, wie der Pferdeumzug und der Karneval.

Gratis App für Sie!

© Immowelt AG 2018   ® Marktplatz für Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Feedback abgeben