Sauerland - Ferienwohnung & Ferienhaus

Finden Sie Ihre Ferienwohnung in Sauerland bequem auf der Karte.
Jetzt Kartensuche starten

Gratis App für Sie!

Verbringen Sie einen wunderbaren Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in der Ferienregion Sauerland. Hier ein kleiner Auszug unserer Ferienwohnungen und Ferienhäuser:

Das Sauerland, auch das „Land der tausend Berge“ genannt, ist eine Mittelgebirgsregion im Süden Westfalens. Es umfasst den nordöstlichen Teil des Rheinischen Schiefergebirges, weshalb es seinen Beinamen erhielt.

Das Sauerland ist geprägt von vielen Waldgebieten und Stauseen, die vor allem bei Ruhe suchenden Urlaubern beliebt sind. Die nur dünn besiedelte Region ist gezeichnet durch Land- und Forstwirtschaft, den Erzbergbau sowie die Eisen- und Metallindustrie. Die höchsten Berge im Sauerland befinden sich im Rothaargebirge. Dazu zählen der Langenberg mit 843 Metern, der Hegekopf mit 842 Metern und der Kahle Asten mit 841 Metern.

Zu den bekanntesten Städten im Sauerland gehören neben Iserlohn auch Lüdenscheid, Arnsberg, Warstein und der bekannte Wintersportort Winterberg.

Sauerland, Willingen, Foto: balipadma/Fotolia.com
Die beeindruckende Natur des Sauerlands: Blick hinunter auf Willingen. Foto: balipadma/fotolia.com

Urlaub im Sauerland

Das Sauerland zeichnet sich besonders durch seine weiten Naturlandschaften aus. Die zahlreichen Naturparks bestehen überwiegend aus Buchen- und Fichtenwälder. In den Gebieten des Rothaargebirges hat sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entwickelt. Die außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen im Zusammenspiel mit der Höhenlage sind nur selten zu finden. Der Plästerlegge, der mit 20 Metern Fallhöhe höchste Wasserfall in Nordrhein-Westfalen, befindet sich im nördlichen Teil des Rothaargebirges.

Das Sauerland zieht vor allem Besucher, die dem Alltagsstress entfliehen wollen, an. Natur erleben, sportlich aktiv sein und neue Kraft tanken ist für die Urlauber wichtig. Durch die gute Luftqualität in vielen Regionen wurden zahlreiche Städte und Gemeinden als Kurorte ausgezeichnet.

Sport und Spaß im Sauerland

Ein Urlaub im Sauerland verspricht Spaß und Erholung für die ganze Familie. Während der Wintermonate zieht vor allem der Winterberg mit 27 Pistenkilometern Skifreunde an. Weitere Skigebiete im Sauerland sind unter anderem Postwiesen-Neuastenberg und das Schmallenberger-Sauerland. Wer es gerne ruhiger mag, der geht Schneeschuhwandern oder genießt die zahlreichen Wellnessangebote in der Region.

Bei einem Urlaub im Sauerland wohnen Besucher am besten in einer der gemütlichen Ferienwohnungen. So lässt sich der Aufenthalt flexibel gestalten. Die verscheidenden Urlaubsorte bieten dafür ein breites Programm an Aktivitäten. Im Sommer heißt es beispielsweise raus in die Natur, ob mit dem Mountainbike, zu Fuß oder hoch zu Ross. Eine Abkühlung gibt es in einem der zahlreichen Seen der Region.

Aktivurlaub
Mühlenkopfschanze, Willingen, Sauerland, Skispringen, Foto: kimihiiri/fotolia.com
Die Mühlenkopfschanze in Willingen. Foto: kimihiiri/fotolia.com

Gerade für Naturfreunde ist das Sauerland bestens als Urlaubsort geeignet. Wandern, Rad fahren und dabei die Natur genießen. Vor allem drei idyllische Fernwanderwege zeichnen das Sauerland aus: Der Rothaarsteig, die Sauerland Waldroute und der Sauerland Höhenflug.

  • Langer Rothaarsteig: Er ist 154 Kilometer lang und verbindet das Sauerland mit dem Siegerland sowie dem Lahn-Dill Bergland. Die Route führt entlang des Hauptgebirgskamms des Rothaargebirges. Der Startpunkt ist in Brilon. Von dort können Wanderfreunde den Weg in sechs, acht oder zwölf Etappen begehen.
  • Sauerland Waldroute: Sie ist rund 240 Kilometer lang und erstreckt sich in 16 Etappen von Iserlohn bis Marsberg. Entlang der Strecke finden Naturfreunde zahlreiche Erlebnispunkte. Dazu gehören beispielsweise der Walderlebnis Biberpfad bei Rüthen,  der Aussichtsturm Lörmecke bei Warstein oder der Klangwald nahe des Möhnesees.
  • Sauerland Höhenflug: Er ist mit 251 Kilometern der längste der drei Fernwanderwege im Sauerland. Der Höhenflug verbindet Altena mit dem hessischen Korbach und verläuft durchgehend auf einer Höhe von 400 bis 800 Metern. Einzelne Etappen können Besucher mit Bus oder Bahn zurücklegen.

Das Sauerland bietet auch während der kalten Jahreszeit viele sportliche Highlights. Auf der Bobbahn in Winterberg treffen sich jedes Jahr die Rodel- und Bobsportler um Wettkämpfe auszutragen. Mutige können sich auf eine Fahrt mit dem Taxibob freuen. Ein erfahrener Pilot steuert den Schlitten mit bis zu 130 Stundenkilometern durch die Eisrinne.

Einmal jährlich trifft sich die Skisprungelite für einen Wettkampf in Willingen. Im Sommer ist der Sprungturm der Mühlenkopfschanze für Touristen geöffnet. Wer einen Blick hinunter ins Tal entlang der steilen Anlaufspur wirft, fühlt sich wie ein echter Skispringer. Nicht so Mutige können im Hochseilgarten gesichert klettern und sich danach im angrenzenden Café erholen.

Familienspaß

Für größtmögliche Flexibilität und ausreichend Platz für die Familie ist ein Aufenthalt in einer der zahlreichen Ferienwohnungen im Sauerland am besten geeignet. Das Sauerland bietete Familien zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Beispielsweise öffnet der 80 Hektar große Panorama Park in Kirchhundem jedes Jahr ab Mitte März seine Tore für Besucher. Ein Streichelzoo, Waldlehrpfad und zahlreiche Fahrgeschäfte versprechen einen abwechslungsreichen Tag. Das Fun Fort Abenteuerland in Bestwig zieht jährlich rund 400.000 Besucher an. Zu den Attraktionen gehören der Drachenflieger, die Wildwasserbahn, der Kletterfelsen und die spannende Westernshow.

Etwas ruhiger geht es im 200 Hektar großen Wildwald Voßwinkel zu. Naturfreunde können Tiere in ihrer ursprünglichen Umgebung bestaunen. Schafe, Wildschweine, Ziegen, Hirsche und zahlreiche Greifvögel lassen sich während der Fütterung beobachten. Der Klettergarten und ein Abenteuerspielplatz machen das Erlebnis komplett. Bei schlechtem Wetter bietet sich für Familien ein Besuch der Ausstellung Phänomenta in Lüdenscheid an. Kleine und große Forscher können hier Physikexperimente selbst ausprobieren. Zudem lassen immer wechselnde Sonderausstellungen Besucher staunen. Das Anfassen und Mitmachen bei den Experimenten ist ausdrücklich erwünscht und soll physikalische Geheimnisse näher bringen.

Jedes Jahr zwischen Juni und September finden auf dem Festivalgelände in Elspe die Karl-May-Festspiele statt. In früheren Zeiten spielte der aus den Winnetou Filmen bekannte Schauspieler Pierre Brice bei den Aufführungen mit. Ein breites Rahmenprogramm mit Stunt- und Pferdeshow sowie Livemusik machen einen Ausflug komplett. Den Rest des Jahres finden auf dem Gelände mit der größten Freilichtbühne Europas unter anderem Konzerte von bekannten Musikern statt.  

Burgen und Schlösser

Burg Altena, Sauerland, Foto: TwilightArtPictures/fotolia.com
Die Burg Altena im Sauerland. Foto: TwilightArtPictures/fotolia.com

Südlich von Iserlohn, an der Lenne gelegen, erhebt sich die Burg Altena. Sie liegt auf dem Rücken des Klusenbergs oberhalb der gleichnamigen Stadt Altena. Um die Burg ranken sich zahlreiche Legenden. Anfang des zwölften Jahrhunderts erbauten sie zwei Grafen von Berg, die Brüder waren. Im Jahr 1914 wurde innerhalb der Mauern die erste ständige Jugendherberge der Welt eröffnet. Bis heute können Besucher die Originaleinrichtung der damaligen Zeit bestaunen. Zudem befinden sich das deutsche Drahtmuseum sowie das Museum der Grafschaft Mark in der Burg Altena.

Die Burg Schnellenberg liegt süd-östlich von Lüdenscheid und wurde 1222 zum Schutz der Stadt Attendorn errichtet. Besonders sehenswert ist die St.Georgs Kapelle, sie befindet sich noch im ursprünglichen Zustand aus dem Jahr 1600. Heute beherbergt die Burg unter anderem ein  Restaurant. Die Gäste können sich verwöhnen lassen und den wunderbaren Ausblick über die Landschaft genießen.

Das Schloss Herdringen in Arnsberg ist ebenfalls einen Besuch wert. Es ist der Sitz der Freiherren von Fürstenberg. 1376 wurde die Ritterburg Herdringen, die sich vorher auf dem Gelände befand, erstmals in einer Urkunde erwähnt. Während der Jahre wurde die Ritterburg immer wieder erweitert und umgebaut bis schließlich 1853 das Schloss in seiner heutigen Form fertiggestellt wurde. Das eindrucksvolle Schloss diente unter anderem als Filmkulisse für die Edgar Wallace Klassiker „Der schwarze Abt“ und „Der Fälscher von London“. Heute können Interessiert das Schloss für Veranstaltungen, Feiern und Konzerte mieten. Ein Saal für 300 Personen und ein glasüberdachter Hof bieten die perfekte Atmosphäre für alle Anlässe. Nach vorherigen Anmeldungen können Urlauber das Schloss besichtigen.

Iserlohn – die „Waldstadt“ im Sauerland

Iserlohn, Sauerland. Foto: Klaus Rose/fotolia.com
Iserlohn ist eine der bekanntesten Städte des Sauerlands. Foto: Klaus Rose/fotolia.com

Iserlohn liegt im Nordwesten des Sauerlands und gehört zur europäischen Metropolregion Rhein–Ruhr. Die Stadt zählt rund 93.000 Einwohner. Ihre Gründung liegt circa 770 Jahre zurück. Im Osten von Iserlohn liegt der Seilersee. Das Naherholungsgebiet zieht im Sommer wie im Winter Einheimische und Urlauber gleichermaßen an. Rund um den See hat sich ein breites Sportangebot etabliert. Neben einem Fußball- und Tennisplatz gibt es einen Skatepark mit Halfpipe, eine Minigolfanlage sowie die Möglichkeit Boule zu spielen. Für Pferdefans befindet sich in der nahen Umgebung des Sees eine Reitanlage. Während der warmen Jahreszeit kommen Wasserratten beim Schwimmen im Freibad oder beim Boot fahren auf ihre Kosten. Während der Wintermonate beziehen die Iserlohn Roosters, das heimische Eishockeyteam, die Eissporthalle am Seilersee.

Iserlohn wird auch die Waldstadt genannt, da knapp 75 Prozent des Stadtgebiets aus Wald- und Grünflächen bestehen. Innerhalb der zahlreichen Parks und Grünanlagen gibt es viele Wanderwege die auch für Rollstuhlfahrer und Inlineskater geeignet sind. Im Westen Iserlohns befinden sich mehrere Kalksteinhöhlen. Die wohl Bekannteste davon ist die Dechenhöhle. Circa die Hälfte der imposanten Tropfsteinhöhle ist für Besucher zugänglich. Eine Führung dauert 40 Minuten. Ergänzende Informationen und seltene Fundstücke aus den Lehmablagerungen des Höhlenbodens sind im angrenzenden deutschen Höhlenmuseum zu bestaunen. Des Weiteren finden in der Drachenhöhle regelmäßig Konzerte statt. Außerdem werden spezielle Führungen und Aktionen beispielsweise für Kindergeburtstage angeboten. Im Februar und März verwandelt sich die Höhle mit tausenden bunten Lichtern in eine faszinierende Erlebniswelt. Während der Osterfeiertage können sich kleine Besucher auf die Suche nach Geschenken vom Osterhasen machen.

Während der 1970er Jahre wurde die Innenstadt von Iserlohn saniert. Dabei wurden viele der alten Häuserfassaden modernisiert. Wahrzeichen der Stadt ist der knapp 30 Meter hohe Danzturm im Iserlohner Stadtwald. Der 1909 fertiggestellte Turm hat seinen Namen vom Ehrenbürger der Stadt Ernst Danz bekommen. Sehenswert ist zudem die evangelische St. Pankratiuskirche. Bei Einheimischen ist die um 1000 n.Chr. erbaute Kirche unter dem Namen Bauernkirche bekannt. Sie ist das älteste erhaltene Gebäude in Iserlohn.

Während der warmen Monate findet fast jedes Wochenende ein Schützenfest in einem anderen Stadtteil statt. Jedes Jahr im Juni oder Juli findet an einem verlängerten Wochenende das Fest auf der Alexanderhöhe statt. Es wird vom Iserlohner Bürgerschützenverein organisiert und bietet neben den beiden Umzügen am Samstagmorgen und Sonntagnachmittag ein buntes Programm für die ganze Familie. Das große Feuerwerk am Montagabend ist der krönende Abschluss des vier tägigen Fests.

Typisch Sauerland

Sauerland, Arnsberg, Stadt Arnsberg. Foto: darkframe/fotolia.com
Im beschaulichen Arnsberg im Sauerland findet jedes Jahr der Kunstsommer statt. Foto: darkframe/fotolia.com

Typisch für das Sauerland ist das Kartoffelgericht Potthucke. Dabei wird ein mit Sahne, Gewürzen und Speck verfeinerter Kartoffelteig im Ofen gebacken. In früheren Zeiten war dies ein Essen für arme Leute, das sich aber im Laufe der Zeit zur Spezialität entwickelt hat. Als Beilage gibt es Salat und Brot. Im Sauerland wird gerne deftig gegessen: Bockwurst, Pumpernickel und Rinderwurst kommen hier auf den Tisch. Bei allen Produkten wird auf die Regionalität geachtet. Honig, Senf, Rindfleisch und Wild kommen aus dem Sauerland. Durstig bleibt im Sauerland auch niemand zurück. Neben den drei großen Brauereien Warsteiner, Veltins und Krombacher gibt es eine Vielzahl kleinerer Hersteller. Die bekannten Brauereien liefern das Hopfengetränk in alle Welt.

Die Menschen im Sauerland befassen sich gerne mit Kunst und Musik. Festivals und Konzerte sind während des ganzen Jahres Anziehungspunkt für Besucher und Einheimische. Während des Arnsberger Kunstsommers beispielsweise können Interessierte bei diversen Workshops ihre eigenen künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Des Weiteren findet eines der größten Blechbläserfestivals der Welt im Sauerland statt. Der sogenannte Sauerland Herbst bietet einen Einblick in die große Vielfalt der Blechblasinstrumente. Zuhörer können sich von den verschiedenen Stilrichtungen verzaubern lassen. Die Konzerte finden zwischen Oktober und November verteilt auf das ganze Sauerland statt.

© Immowelt AG 2018   ® Marktplatz für Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Feedback abgeben