La Gomera - Ferienwohnung & Ferienhaus

Finden Sie Ihre Ferienwohnung in La Gomera bequem auf der Karte.
Jetzt Kartensuche starten

Anzeige aufgeben

Vermieten Sie Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus online. mehr...
ab 10,00 pro Monat zzgl. MwSt. (Laufzeit 12 Monate)
Anzeige aufgeben

Gratis App für Sie!

Verbringen Sie einen wunderbaren Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in der Ferienregion La Gomera. Hier ein kleiner Auszug unserer Ferienwohnungen und Ferienhäuser:

Ferienwohnung auf La Gomera

La Gomera ist die zweitkleinste der sieben Hauptinseln des Kanarischen Archipels im Atlantischen Ozean. Sie liegt rund 1300 Kilometer vom spanischen und 300 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt. Bis zum nächsten Hafen in Teneriffa sind es rund 80 Kilometer. Das Klima ist im Süden der Insel vor allem trocken, der Norden hingegen ist sehr fruchtbar. Noch heute ist der vulkanische Ursprung gut sichtbar und die Insel ist in weiten Teilen immer noch sehr ursprünglich.
 
Auf La Gomera findet sich vor allem eine schroffe und karge Landschaft. Obwohl es fast 100 Kilometer Küste gibt, finden sich hier nur etwa 15 Strände, welche meist aus groben Kies oder kleinen Steinen bestehen. Deshalb ist die Insel eher weniger für einen Bade- oder Strandurlaub geeignet. Dahingegen können Aktivurlauber und Naturfreunde einen wundervollen Urlaub auf La Gomera verbringen. Hier kann man Sportarten wie Wandern, Mountainbiking oder Bergsteigen betreiben, aber auch Wassersport, Reiten und Motorradfahren. Die üppige Vegetation und einzigartige Landschaft lädt zu Ruhe, Entspannung und Erholung ein.

Besonderheiten der Insel
La Gomera teilt sich in mehrere Vegetationszonen auf. Im Norden, ab einer Höhe von 500 Metern finden sich wundervolle und märchenhafte Lorbeerwälder und immergrüne Farne. Im Süden ist es trocken und regenarm, weshalb man hier hauptsächlich karge Sträucher und die Kanarenpalme vorfindet. In Küstennähe wachsen vor allem der Strandflieder, Agaven und Feigenkakteen.
 
Mitten in La Gomera liegt der Nationalpark Garajonay, welcher mit seinen 3.983 Hektar circa 10 Prozent der gesamten Inselfläche bedeckt. Somit schließt er alle sechs Gemeinden der Insel ein. Seit 1986 steht er als Weltnaturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Die Wälder des Naturparkes sind überwiegend Lorbeerwälder. Sein Herzstück ist ein verzaubert wirkender, immergrüner Nebelwald mit bis zu zwei Meter hohen Farnen.
 
Nur auf La Gomera existiert die Pfeifsprache El Silbo. Diese wurde bereits von den Ureinwohnern genutzt um über die großen Distanzen hinweg noch kommunizieren zu können. Auch heute wird die Sprache noch teilweise von den Einheimischen verwendet. Seit 1982 gehört El Silbo zu den Weltkulturgütern der UNESCO.
 
Sehenswertes auf La Gomera
Chorros de Epina ist eine Quelle die sich im Lorbeer- und Heidemischwald befindet. Von einem einsam gelegenen Restaurant führt ein kleiner Weg vorbei an einer Kapelle bis hin zur Chorros de Epina. Vor der Kapelle findet sich ein kleiner Platz auf welchem im Sommer eine Fiesta mit traditioneller Musik und typisch spanischem Essen stattfindet. Dem Wasser der Quelle wird Magie zugesprochen, da es Krankheiten heilen soll.
 
Degollada de Peraza ist ein Aussichtpunkt auf einem etwa 900m hoch gelegenen Pass. Er wird auch „Ort der Schlachtung“ genannt, nach dem grausamen Tod des Inseldespoten Nernán Peraza, der hier hingerichtet wurde. Auch die Wanderung zum Pass ist zu empfehlen und von dort aus weiter nach San Sebastián. El Credo ist ein beeindruckender Lorbeerwald, der von einem Bach durchflossen wird. Im Herzen des Waldes liegt auch das gleichnamige Dorf in welchem man noch das traditionelle spanische Leben nachvollziehen kann.
 
Die Gemeinden von La Gomera
Die Hauptstadt der Insel ist San Sebastian mit vielen Sehenswürdigkeiten. San Sebastian ist einer der wenigen Orte mit einladenden Sandstränden, die auch zum Baden geeignet sind. Die Stadt beherbergt einige wundervolle Sehenswürdigkeiten wie die „Torre del Conde“, die Kirche Mariä Himmelfahrt.
 
Hermigua liegt inmitten von Banaenplantagen. Hier sind vor allem Urlauber richtig, die sich für Dörfer mit typischer spanischer Lebensart interessieren. Auf dem Reiseplan sollte hier das Museum Los Telares stehen. Dieses stellt Kunsthandwerk, vor allem Arbeitsgeräte, alte Webstühle und Mühlräder, aus. Auch Die Kirche Nuestra Senora de la Encarnacion mit einem hohen Turm ist eines der Highlight von La Gomera.
 
Valle Gran Rey verfügt über eine schöne Bucht, mit ruhigem Wasser und einem für die Insel seltenen, wundervollen Sandstrand. Das Tal wird auch Tal des großen Königs genannt. Hier finden sich unzählige Aussichtsbuchten mit einem fantastischen Blick über das gesamte Tal und die Umgebung. Valle Gran Rey versprüht ein einzigartiges Flair mit seinen Terassenfelder, Palmen und farbefrohen Gärten. Besonders die beeindruckenden Felshänge und die vielen tropischen Obstbäume machen das Tal des großen Königs zu etwas ganz Besonderem.

La Gomera ist vor allem für Aktivurlauber, Erholungssuchende und Naturfreunde ein beliebtes Ausflugsziel. Die Insel zeichnet sich besonders durch ihre Ursprünglichkeit aus und wurde noch nicht vom Massentourismus überrannt. Da es hier kaum Hotelanlagen gibt, eigenen sich als Unterkunft die gemütlichen Ferienhäuser und –wohnungen auf La Gomera.

© Immowelt AG 2017   ® Marktplatz für Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Feedback abgeben