Tunesien - Ferienwohnung & Ferienhaus

Eine Reise nach Tunesien

Tunesien liegt im Norden Afrikas zwischen Algerien und Libyen. Das Land besitzt eine 1.300 km lange Küste. Diese besteht hauptsächlich aus weißen Sandstränden und erstreckt sich entlang dem Mittelmeer. Die Strände, das Meer und das gut erhaltene kulturelle Erbe des Landes locken jährlich zahlreiche Touristen in das Land. Die Landschaft ist nördlich grün bewachsen, im Süden hingegen gleicht Tunesien einer Wüstenlandschaft.
 
Eine Urlaubsreise nach Tunesien empfiehlt sich vor allem in den Frühjahrsmonaten. Zu diesem Zeitpunkt ist das Klima für Europäer mit circa 25 ° C angenehm warm. In den Sommermonaten schlägt es allerdings häufig in eine unerträgliche Hitze um.
 
Die bekanntesten und beliebtesten Urlaubsorte an der Küste Tunesiens sind Hammamet, Sousse, Monastir, Mahdia und die Insel Djerba. Dabei ist Hammamet das vielversprechendste Touristenzentrum des Landes. Die 1,5 km lange Strandpromenade, die Medina, ein Freizeitpark und die Hotels mit zum größten Teil 4 und 5 Sternen bieten die Grundlage für einen sorgenfreien Urlaub.
 
Tunesien ist etwa zweieinhalb Flugstunden von Deutschland entfernt. Internationale Flughäfen des Landes sind in Tunis, Monastir, in Tabarka und auf der Insel Djerba. Tunesien ist ein sehr liberales, jedoch auch muslimisches Land. Deshalb sollte man auch in den Urlaubsorten Rücksicht auf die Gebräuche und Sitten der Einheimischen nehmen.
 
Die zahlreichen Sandstrände und das Meer sind die Hauptgründe für einen Urlaub im Land im Norden Afrikas. Aber auch kulturell bietet das Land einiges. Tunesien verfügt über acht historische Stätten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Dazu gehört zum einen die Medina von Tunis. Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und begeistert durch ihre arabische-andalusische Architektur. Als bedeutendstes Bauwerk der Medina von Tunis gilt die Ölbaummoschee. Aber auch das prächtige Mausoleum der Husseiniten oder die verschiedenen Ausstellungen in den ehemaligen Palästen der Medina sind einen Besuch wert.
 
Auch die Altstadt von Sousse zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bei einem Stadtrundgang sollten die frühchristlichen Katakomben, das Kloster Ribat und die Grande Mosquée besichtigt werden. 60 Kilometer südlich von Sousse liegt das Amphitheater von El Djem. Dieses Weltkulturerbe ist besonders gut erhalten und wirkt durch seine Größe sehr beeindruckend. Mehr als 45.000 Menschen finden in diesem Theater Platz.
 
Weitere zum UNESCO-Kulturerbe zählende Stätten sind die Ruinen von Karthago, das Kolosseum von EI Jem, der Nationalpark IchKeul, die punische Stadt Kerkouan und ihre Totenstadt, die Medina von Kairouan und die Ruinen der antiken Stadt Dougga.
 
Da in Tunesien Kunst eine sehr große Rolle spielt, sollte bei einer Urlaubsreise auf jeden Fall auch ein tunesischer Markt besucht werden. Die Märkte sind in fast jedem Dorf und in jeder Stadt vorhanden. Ein Besuch lohnt sich wegen der zahlreichen Eindrücke, die dort gesammelt werden können, auf jeden Fall. Die Händler bieten eine Vielzahl an Töpfer- und Lederwaren, Teppichen, Kleidung, Kunsthandwerk und Lebensmitteln an.
 
Bei einem Urlaub in Tunesien empfiehlt es sich die Hauptstadt Tunis zu besichtigen. Die Eindrücke die sich dem Urlauber dort bieten sind einmalig. Vereint man den Strandurlaub mit Ausflügen zu einigen der historischen Sehenswürdigkeiten, erlebt man das facettenreiche Tunesien sehr gut.
 
 

Gratis App für Sie!

© Immowelt AG 2018   ® Marktplatz für Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Feedback abgeben